News

Island – Schweiz: Am runden Tisch und auf dem Rasen

Am 6. September fand in Bern ein weiteres Treffen von Vertreterinnen und Vertretern in Politik, Wirtschaft und Forschung aus Island und der Schweiz statt. Ziel dieses Anlasses waren insbesondere die Stärkung und Konsolidierung der Zusammenarbeit, die Identifizierung gemeinsamer Ziele und der Austausch über den aktuellen Stand der Thematik in beiden Ländern aus politischer, wirtschaftlicher und wissenschaftlicher Sicht.

Die Teilnehmer gingen darin einig, dass die historisch bedingte enge Zusammenarbeit (EFTA) der beiden Länder ein Versprechen ist für zukünftige politische und wirtschaftliche Kooperationsmodelle und verständigten sich darauf, dass diese hauptsächlich von der Privatwirtschaft angestossen werden müssten; die Politik kann sie lediglich unterstützen, wo dies nötig und hilfreich ist. In der Erarbeitung von Geschäftsmodellen als nächster entscheidender Schritt müssen die neuesten Entwicklungen in dieser Thematik auf allen Ebenen berücksichtigt werden, die Fortführung des Dialogs ist hierfür unbedingt erforderlich. Auch im Hinblick darauf, die in beiden Ländern geführte politische Debatte zur Energiestrategie zu begleiten und womöglich zu beeinflussen.

 

Der sportliche Dialog als Schluss- und Höhepunkt des Meetings unterstrich auf sehr gelungene Art, dass sich die beiden Dialogpartner auf Augenhöhe begegnen ... auch auf dem Rasen. Das gleichentags gespielte WM-Qualifikationsspiel zwischen Island und der Schweiz endete mit 4:4!

Zur Newsübersicht