News

Interdisziplinäre Tagung in Island vom 18./19. März 2015

Am 18. und 19. März 2015 fand in Reykjavik/Island die interdisziplinäre Tagung «Trade in renewable energy – from a standard commodity to a premium product» statt.

Der Workshop drehte sich insbesondere um die Frage, wie kleine und mittlere Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien als Marktöffner einen nachhaltigen Mehrwert für Ihre Stakeholder schaffen könnten. Bereits bestehende, innovative Geschäftsideen wie Energie-Label oder die «Power-to-Gas»-Technologie und neue Dienstleistungen dienten als Ansatzpunkte für die Roundtable-Diskussionen.

 

Die Tagung an der Universität von Reykjavik (siehe Programm) mit Beiträgen von hochkarätigen Vertretern aus Island und der Schweiz wurde von Rudolf Knoblauch, dem Schweizer Botschafter für Norwegen und Island, eröffnet und von einem Besuch des Geothermie-Kraftwerks in Hellisheidi umrahmt. Nicht zuletzt war der Anlass auch Auftakt zum geplanten Forschungsprojekt des World Trade Institutes der Universität Bern unter der Leitung von Prof. Thomas Cottier zum Thema «Handelsregulation im Bereich der erneuerbaren Energien».

Zur Newsübersicht